Keyword Kannibalismus

Keyword, Keywordphrase und Suchbegriff...

Alternative Bezeichnung(en):

  • Keyword Kannibalisierung
  • SEO-Überoptimierung
  • Relevanzproblem

Keyword Kannibalismus Definition Bedeutung


Keyword Kannibalismus:

Keyword Kannibalismus klingt nicht nur gefährlich, er ist es auch. Es handelt sich dabei um eine weniger oft erkannte Gefahr, die in schlechteren Google Rankings in den SERPs der Suchmaschinenanbieter mündet.

Der Auslöser für Kannibalisierung:

Mehrere Artikel oder Teile des Contents einer Webseite zielen auf dasselbe Keyword ab. Dies stellt die Suchmaschinenanbieter wie Google, Bing und Co. vor ein Problem - nämlich zu erkennen, welches nun die relevanteste Seite für das gesuchte Keyword ist. In der Folge konkurriert die Webseite des Betreibers mit sich selbst, bzw. kannibalisiert sich selbst - und die Inhalte der einzelnen Seiten fressen sich gegenseitig das Futter für ein gutes Ranking weg. Es kommt zu Schwankungen im Ranking oder: ein und dieselbe URL wird in den SERPs nahe aneinander liegend doppelt angezeigt.

Mögliche Ursachen:

Keyword Kannibalismus kann viele Ursachen haben. Zum Beispiel unzureichend optimierte URLs zu einem bestimmten Keyword. Aber auch überoptimierte Webseiten, bei denen versucht wurde, jede Unterseite einer URL für Google so mit Keywords zu überfüttern, damit sie auch bei einer themenverwandten Keywordsuche weit oben gerankt wird. Die Überfütterung durch Keywords erinnert in extremen Fällen sogar an Keyword-Stuffing, mit dem man sich in früheren Zeiten ein besseres Ranking bei Google "ergaunern" konnte.

Es gibt allerdings auch technische Probleme, die Keyword Kannibalismus auslösen. Meist geschieht dies, ohne dass man das als Laie bemerkt. Zum Beispiel, wenn Webseiten auf SSL-Verschlüsselung umgestellt werden und ein https anstelle eines ungeschützten http erhalten. Dasselbe gilt für Seiten, die mit und ohne den Zusatz "www" vor der eigentlichen Adresse zu erreichen sind. Auch Nachlässigkeiten in der SEO, bei denen Webseiten mit Parametern gestaltet werden, ohne Canonical Tags zu setzen, können Keyword Kannibalismus verursachen.
Und last, but not least: Keyword Kannibalismus auf Seiten, die mehrsprachig angelegt sind. Sind dort nicht alle Inhalte übersetzt und es finden sich auf der englischen Variante noch deutsche Texte, so sind diese ebenfalls ein Grund dafür, dass die eigene Webseite sich selbst Konkurrenz macht.

Technische Probleme als Ursache für Keyword Kannibalismus

Technische Probleme als Ursache für Keyword Kannibalismus gibt es öfter als man denkt, denn jeder, der mit dem Internet, im Online-Marketing oder mit der Digitalisierung sein Geld verdient, spezialisiert sich in seinem Berufsfeld zunehmend. Heißt so viel wie: ein Mechaniker kann ein guter Elektriker sein, muss es aber nicht. Und ein sehr guter Entwickler ist eben kein SEO-Spezialist. Wer auf Nummer sicher mit seiner Webseite gehen will, wendet sich vor und nach dem Launch seiner Webseite am besten an einen SEO-Fachmann, um die Webseite auf Fehler durchzuchecken und optimieren zu lassen. Natürlich gibt es auch umfangreiche, professionelle SEO-Tools für ein paar hundert Euro pro Monat, mit denen man seine Webseite selbst optimieren kann - doch meist ist es auch für den Do-it-yourself-Profi ratsam, sich an einen SEO-Spezialisten zu wenden um herauszufinden, welches Tool das beste für die eigenen Anforderungen ist.


Zusatzinfos:

Eine der wichtigsten Regeln im SEO-Bereich lautet: Nur ein Keyword pro URL anlegen. Klingt einfach, ist aber bei komplexen Seiten ein großes Unterfangen, da dies eine professionelle SEO-Strategie erfordert, um den Überblick über die einzelnen, bereits vergebenen Keywords zu behalten. Bei Onlineshops oder Unternehmen, die sich fachlich auf nur einen Bereich spezialisiert haben, potenziert sich dieses Problem, da im Grunde genommen jede Unterseite mit dem Begriff "Schuhe" oder "Rohre" belegt werden könnte. Es bietet sich daher an, Keyword-Phrasen mit detaillierten Suchwörtern zu den jeweiligen Seiten zu definieren und zu katalogisieren. Weitere Lösungsmöglichkeiten stehen in einer 301-Weiterleitung, dem "noindex, follow", dem Aufbau einer neuen Landingpage, Canonical Tags, einem "noindex" oder einer Content-Erweiterung bereit, sind allerdings auch nicht auf die Schnelle und ohne spezielles Vorwissen möglich.

Fazit:

Um sich nicht unnötig selbst Konkurrenz zu machen, gilt es, Keyword Kannibalismus von Anfang an zu vermeiden. Ist das Kind bereits in den Kannibalen-Brunnen gefallen, weil eine Webseite über Jahre so schnell gewachsen ist, dass ihre Struktur mittlerweile veraltet, den eigenen Ansprüchen oder dem Traffic der Seite nicht mehr genügt oder durch nicht vorhandene Planung zu unübersichtlich geworden ist, empfiehlt sich so schnell wie möglich ein SEO-Analyse bei einem erfahrenen SEO-Berater. Jeder weitere Aufschub des Problems verursacht nur weitere Maßnahmen und zusätzliche Kosten, bzw. Umsatzeinbußen oder weniger Klicks für den Betreiber.



Ihr persönlicher Ansprechpartner

Webdesign- & SEO-Berater

Sie benötigen Hilfe zum Thema Keyword Kannibalismus? Gerne übernehmen ich die Optimierungen für WordPress, TYPO3 oder einem anderen System.

Nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie direkt an. 

Ihr Matthias Klenk

Direkt anfragen >

Oder anrufen: 0176 341 341 67