URL Erklärung & Definition

URL

URL? Domain? Website? Was ist der Unterschied?

Alternative Bezeichnung(en):

  • eher sehr selten gebraucht: Uniform Resource Locator

Kurze Definition: URL

Unter URL versteht man i.d.R die Adresse einer Internetseite die man im Browser eingibt um die entsprechenden Webseite aufzurufen.

URL: Der Aufbau

URL - Definition und Erklärung

Im Volksmund vermischen sich artverwandte Begriffe schnell mit dem der URL und die Sprache ist von einer Domain, einer Webseite, einer Homepage, manchmal auch von einem Link.

Zur Unterscheidung: eine Webseite oder eine Homepage haben auch inhaltlich etwas zu bieten, wohingegen die URL und die Domain im örtlichen Bereich anzusiedeln sind, denn bei ihnen handelt es sich um Adressen.
Der Unterschied von URL und Domain liegt tatsächlich nur in einem kleinen Detail, denn bei einer URL ist noch ein Protokoll-Schema vorangestellt. Meist ist es das “https”. Oder anders gesagt: Die Domain ist Teil der URL.

Eine URL lautet also zum Beispiel: https://www.matthiasklenk.de

Eine Domain hingegen heißt nur www.matthiasklenk.de oder matthiasklenk.de

Und damit sind wir direkt beim nächsten Thema.

URL: Der Aufbau

Schema und schemaspezifischer Teil:

Eine URL besteht aus zwei großen Teilen: dem URL-Schema (engl.: scheme) und dem schemaspezifischen Teil (engl.: scheme-specific part). Beide sind durch einen Doppelpunkt getrennt.

https://www.matthiasklenk.de

Das Schema gibt an, wie auf die im Internet verfügbare Ressource zugegriffen wird. Statt “https” kann dort auch “mailto”, “ftp” oder “file” stehen - es kommt ganz darauf an, was sich hinter der Adresse verbirgt.

Je nachdem, um welches Schema es sich handelt, können die beiden Schrägstriche vonnöten sein. Sie haben heute jedoch keine echte Funktion mehr. Eingeführt hat sie der Vater des World Wide Web, der Internet-Pionier Tim Berners Lee.

Der schemaspezifische Teil gibt unter anderem an, wo die Ressource sich befindet. Zu ihm gehören die Domain (oder Host), der Port, der Pfad (Verzeichnisse, Unterverzeichnisse und die Zieldatei), sowie der Query String und verschiedene Parameter.

URL - die einzelnen Bestandteile:

Domain (Bsp: www.matthiasklenk.de): Die Endung “.de” ist die sogenannte Top-Level-Domain, “matthiasklenk” die Second-Level-Domain und “www” die Third-Level-Domain. Eine Third-Level-Domain kann auch anders lauten, z.B. “blog” o.ä. (wie bei blog.zdf.de).

Portnummer: Die Portnummer ist eigentlich auch ein Teil der URL, wird aber lediglich aufgeführt, wenn es eine andere ist als die des Standardports. Bei http lautet die Portnummer “80”, bei https “443” und bei ftp “21”.

Pfad: Der Pfad ist der Weg zu der Datei, die man aufrufen möchte. Die Verzeichnisse und Untermenüs geben unter anderem auch Hinweise darauf, wie die Struktur der Webseite ist, d.h. wie sie aufgebaut ist.

Zieldatei: Die Zieldatei gehört eigentlich auch zum Pfad. Sie kann ein Video, ein Bild, ein Text, eine Excel-Dokument oder was auch immer sein. Typische Dateiendungen von Zieldateien sind z.B. “.html”, “.php”, “.xml”, “.pdf” oder auch “.gif”.

Query String: Der Query String beginnt mit einem Fragezeichen und endet mit dem Doppelkreuz oder dem Ende der URL. Er enthält Daten und Parameter, die nachgeschaltet ausgewertet werden.

Fragment: Mit dem Fragment kann eine bestimmte Stelle, also z.B. ein Absatz, in der Zieldatei angesteuert werden. Es steht hinter dem Doppelkreuz des Query Strings.

Erlaubte Zeichen in der URL:

Zu den erlaubten Zeichen in einer URL gehören neben sämtlichen Buchstaben und Zahlen auch reservierte Zeichen oder Funktionszeichen, wie beispielsweise ! : / ? ( ) @ # $ & + = , ; * ‘ sowie ein paar Sonderzeichen (unter anderem der Bindestrich, der Unterstrich oder die Tilde). Es gibt zusätzlich die Möglichkeit, Zeichen in Prozentcodierung zu schreiben.

Die Bedeutung der URL aus SEO-Sicht.

URLs sind ein bedeutender Teil der OnPage-Optimierung. Vor allem, was die Seitenarchitektur angeht. Denn wenn diese erst einmal besteht und nachträglich geändert werden soll, entstehen viele Risiken aus SEO-Sicht. Ist eine Seite beispielsweise bereits indexiert und wird verändert, kann dies Duplicate Content hervorrufen. Dies führt zu Rankingverlusten oder Mehrfachlistings der eigenen Seiten.

Betreiber von neu entstehenden Seiten sollten daher die Struktur ihrer URLs im Vorfeld genauestens bedenken. Wer sich damit nicht auskennt, sollte sich bereits in der Planungsphase von einem SEO-Spezialisten beraten lassen.

<< Zurück zum SEO Glossar

Bei Fragen zum Thema URL oder zu anderen Definitionen, Erklärungen, Bedeutungen im SEO Glossar oder anderen Fragen zum Thema SEO stehe ich gerne zur Verfügung.


Matthias Klenk

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Webdesign- & SEO-Freelancer

Das Thema URL-Optimierung ist nicht so Ihr Ding? Dann nutzen Sie meine langjährige Erfahrunge als SEO-Freelancer um Ihre Unternehmenswebseite professionell optimieren zu lassen.

Nutzen Sie hierzu gerne das Kontaktformular

Ihr Matthias Klenk

Projekt anfragen >

kostenlos & unverbindlich