Barrierefreiheit birgt grenzenlose Optimierungsmöglichkeiten

Möglichkeiten, mit denen Webseitenbetreiber Ihren Auftritt im Internet mit Blick auf das Behindertengleichstellungsgesetzes optimieren können, gibt es viele. Manche Umsetzungen erfordern nur wenige kleine Handgriffe, wie z.B. die Optimierung der Alt-Attribute bei Bildern, mit denen sich Blinde oder Menschen mit eingeschränkter Sehkraft den Bildinhalt vorlesen lassen können. Das Gleiche gilt fürs Webdesign, das viele gestalterische Möglichkeiten bietet, um auch Menschen mit Beeinträchtigungen an den Inhalten der Seite teilhaben zu lassen. 

Die uneingeschränkte Auffindbarkeit von Buttons, die Klickbarkeit von Links, starke Kontraste beim Design, Audio-Versionen der Webseiten-Inhalte, Text-Einblendungen bei Videos (oder gar Videos in Gebärdensprache), leicht verständliche Übersichtstexte, gut lesbare Schriftarten und -größen, Sprachsteuerung oder auch Zoom-Funktionen können je nach Zielgruppe in Betracht gezogen werden und sind vor allem im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung weit weniger kostenintensiv, als man sich das gemeinhin vorstellt. Seine Inhalte für jedermann nutzbar zu machen, ist eine der großen SEO Chancen 2021 - und eine noch größere für unsere Gesellschaft.

SEO Freelancer Matthias Klenk
Ihr Ansprechpartner
SEO-Freelancer, Matthias Klenk

Lassen Sie Ihre Webseite auf Barrierefreiheit überprüfen und optimieren.

Vereinbaren Sie eine unverbindliche Erstberatung oder fragen Sie direkt an:

Direkt anfragenUnverbindlich und kostenlos