White Hat SEO - Definition und Erklärung

Unter White Hat SEO versteht man Optimierungen an einer Webseite, die den Regeln und Richtlinien der Suchmaschinen-Betreiber folgen und auf unlautere SEO Methoden verzichten.

Was ist SEO und welche Arten gibt es?

Eine strukturell und technisch gut gemachte Webseite mit qualitativ hochwertigen Inhalten ist die Basis für ein Top-Ranking auf den Suchergebnisseiten von Google und Co. Doch je mehr Content und Unterseiten hinzukommen, desto anfälliger wird die Webseite auch auf Fehler. Wer diese auf dauerhaft hohem Niveau halten will, kann heutzutage auf SEO (engl.: Search Engine Optimization, dt.: Suchmaschinenoptimierung) nicht verzichten.

SEO identifiziert aber nicht nur die Fehlerquellen auf der Webseite und behebt diese anschließend, sondern folgt mit seinen Maßnahmen vor allem Mustern, die eine gute Platzierung in den Suchergebnissen versprechen.

Im Laufe der Zeit haben sich dabei mehrere Wege herauskristallisiert, die man als SEO Experte einschlagen kann.

Den ehrlichen (White Hat), den manipulativen (Black Hat) und einen, der ganz bewusst die Grauzonen der Suchmaschinenoptimierung ausnutzt (Grey Hat).

White Hat SEO, Black Hat SEO, Grey Hat SEO: die Unterschiede.

  • White Hat SEO folgt in erster Linie den aktuellen Regeln, die Suchmaschinenanbieter wie Google für das Ranking von Webseiten aufstellen und optimiert die Webseite anhand dieser Guidelines. Es ist der nachhaltigste und sicherste Weg, für seine Webseite eine gute Positionierung im Google Ranking zu erhalten.
  • Grey Hat SEO (oder auch Gray Hat SEO) bewegt sich in der Mitte der beiden anderen Herangehensweisen und macht sich zunutze, dass die Richtlinien und Regelvorgaben von Google in manchen Bereichen einem Interpretationsspielraum unterliegen, der dann von Grey Hat SEOs bewusst ausgenutzt wird. Meistens identifizieren die Suchmaschinen-Anbieter diese Umgehungsmöglichkeiten ihrer Regeln jedoch recht schnell, was die erneute Optimierung der Webseite zur Folge hat.
  • Black Hat SEO verfolgt einen anderen Ansatz. Bei diesen durchaus als fragwürdig einzustufenden SEO Methoden wird versucht, die Rankingkriterien bewusst zu umgehen und per Manipulation, Täuschung oder Verschleierung eine gute Platzierung auf den Suchergebnisseiten zu erschleichen. Dies kann Abstrafungen der Suchmaschinen-Betreiber bis hin zu Index-Ausschlüssen zur Folge haben.

Wie funktioniert White Hat SEO und welche Vorteile bietet es?

Da von den drei Herangehensweisen nur eine wirklich sicher und nachhaltig ist, empfiehlt es sich für jeden SEO Experten eigentlich von selbst, auf White Hat SEO zu setzen. Die Betreiber von Webseiten sind dadurch nicht nur rechtlich auf der sicheren Seite, sondern handeln in gewisser Weise auch ethisch-moralisch korrekt - denn wem außer dem Betreiber nützt eine Webseite, die nur vorgibt, guten Content und Antworten auf Suchanfragen zu liefern?

Die Absicht hinter Black Hat SEO ist stets, eine Webseite (z.B. für ein bestimmtes Keyword) möglichst schnell zu einer guten Platzierung zu verhelfen, um auf diesem Weg Aufmerksamkeit und höhere Trafficzahlen zu generieren. Manchmal klappt das auch, doch der Absturz dieser Webseite folgt eigentlich genauso schnell wie ihr kometenhafter Aufstieg - und ist mitunter von dauerhafter Natur. Zudem muss man sich als User fragen, wie seriös ein Unternehmen ist, das auf solche Methoden setzt. Wenn dieses nämlich schon beim Ranking mogelt, könnten ja auch sämtliche geschäftlichen Absichten des Unternehmens auf Betrug ausgelegt sein.

Die durch White Hat SEO erreichten Platzierungen hingegen sind stabil und auf Dauer kostengünstiger. Am Anfang mögen höhere Kosten entstehen, doch diese amortisieren sich im Laufe der Zeit und können im Idealfall durch die verbesserte Sichtbarkeit und die damit einhergehenden höheren Trafficzahlen um ein Vielfaches aufgefangen werden. White Hat SEO Maßnahmen, die auf der Webseite selbst vorgenommen werden, nennt man OnPage Optimierungen. Sie umfassen inhaltliche, strukturelle und technische Aspekte der Webseite. Mit ihnen kann diese Stück für Stück eine bessere Platzierung erreichen, genau wie mit einer umfassenden Keywordrecherche, deren Ergebnisse dann standesgemäß in Bilder, Texten, Meta Tags, etc. verwendet werden.

Im OffPage Bereich setzt White Hat SEO auf einen organischen, natürlichen Linkaufbau. Dieser kann durch gegenseitige Verlinkung zweier themenverwandter Webseiten vorangetrieben werden oder auch durch die Erstellung hochwertigen und einzigartigen Contents auf der Webseite selbst, der dann dazu führt, dass Betreiber anderer Webseiten diese Inhalte von sich aus auf ihrer Seite verlinken.

Beim Linkaufbau nach White Hat SEO Maßnahmen ist daher ein bisschen mehr Geduld gefragt als im Black Hat SEO, bei dem massenhaft irgendwelche Links gekauft werden, die aber meist von zweifelhafter oder sogar schädlicher Qualität fürs Ranking der eigenen Seite sind (und mit White Hat SEO dann wieder entfernt werden müssen, um die Linkpopularität der eigenen Seite wieder zu verbessern…) Und mal ganz ehrlich: glauben Sie, dass Ihre Webseite wirklich die einzige ist, die diese gekauften Links angeboten bekommt? Im schlechtesten Fall zahlen Sie nämlich für Links, die Ihre Konkurrenz ebenfalls gekauft hat. Stattdessen kann es sich lohnen, beim Linkaufbau auf Social Media Strategien zu setzen, damit die eigene Webseite in verschiedenen Foren positiv bewertet wird.

Was ist bei SEO erlaubt und was nicht?

In den Webmaster Guidelines erhält man von Google viele Hinweise und Tipps, auf was es bei White Hat SEO ankommt. Unter anderem sollten Sie:

  • Ihre Webseiten für die User erstellen und nicht für Suchmaschinen. Ein gutes Ranking erreicht man im Endeffekt nur, wenn man den Nutzern Mehrwert bietet
  • die User nicht mit falschen Versprechungen täuschen, was diese auf Ihrer Seite erwartet und zu welchem Zweck sie dient
  • Tricks und Techniken vermeiden, die lediglich aus Gründen der Optimierung erfolgen, anstatt Antworten und Lösungen auf die Suchanfragen der User zu liefern
  • sich durch Qualität und Einzigartigkeit von anderen Webseiten abheben

Unter folgendem Link gibt Google detailliert an, welche Techniken in der Suchmaschinenoptimierung nicht erwünscht sind und in den Bereich Black Hat SEO fallen: https://developers.google.com/search/docs/advanced/guidelines/overview#quality

Weitere Infos zum Thema White Hat SEO


SEO Freelancer Matthias Klenk
Ihr persönlicher Ansprechpartner
Matthias Klenk, SEO-Freelancer

Sie haben weitere Fragen? Sie benötigen eine professionelle SEO-Beratung zu Ihrem Projekt?

Dann nutzen Sie gerne das Kontaktformular für eine ausführliche Anfrage. 

Ihr Matthias Klenk

👉 Direkt anfragen

oder Online Termin vereinbaren