Impressionen - Was ist eine Impression in den SERPs?
<< Zurück zum SEO Glossar

Impressionen / SERP-Impressionen

Was versteht man unter Impressionen?

Alternative Bezeichnung(en):

  • Impression
  • Impressions
  • SERP-Impression
  • Page Impressions
  • Seitenimpressionen

Impressionen - Beispiel in der Google Search Console


Impressionen / SERP-Impressionen:

Unter Impressionen versteht man in der Welt der Suchmaschinenoptimierung einen Messwert, der anzeigt, wie häufig ein Element auf dem Bildschirm angezeigt wird. Dabei unterscheidet man verschiedene Arten, wie Page Impressions, Ad Impressions, Facebook-Impressions oder auch SERP-Impressions, die dieser Text vorrangig behandelt. SERP-Impressionen bezeichnen - allgemein gesagt - die Häufigkeit, mit der ein Suchergebniselement (meist ein Snippet oder Bild) in der organischen Suche über einen Suchmaschinenanbieter auf den Suchergebnisseiten angezeigt wird.

Google selbst schreibt dazu: "Für eine Link-URL wird eine Impression gezählt, wenn der Link auf der Suchergebnisseite (SERP) für einen Nutzer erscheint. Ob zu dem Link gescrollt werden muss oder ob er anderweitig sichtbar ist, hängt von der Art des Suchergebniselements ab, das den Link enthält" (Quelle: https://support.google.com/webmasters/answer/7042828?hl=de). Suchergebniselemente sind beispielsweise Snippets, Bilder (oder auch das Bilder-Karussell), Rich-Daten, AMP-Seiten oder andere Arten der Ausspielung von Suchanfragen - doch dazu später mehr, wenn es darum geht, wie zum Beispiel Google Impressionen in den SERPs erfasst und zählt.

Eine SERP-Impression liegt also immer dann vor, wenn ein bestimmtes Element auf dem Bildschirm eines Nutzers angezeigt wird. Für die Erfassung muss der User keinerlei weitere Berührungspunkte mit dem Element haben, als es auf den Bildschirm zu scrollen (d.h. er muss nicht einmal auf den Link klicken, damit dieser als  Impression gewertet wird - der bloße Sichtkontakt auf der Suchergebnisseite mit dem Element reicht aus).


Zusatzinfos:

Wofür brauche ich diese Impressions-Informationen?

Jetzt, wo wir wissen, was eine SERP-Impression ist, stellt sich die Frage: wofür brauche ich diese metrischen Informationen?

Eines vorweg: Impressionen stellen eine sehr wichtige Kennzahl für alle dar, die im Internet mit einer Webpräsenz vertreten sind, da sie erste Aufschlüsse über die Performance der Webseite liefern. Wenn beispielsweise die Impressionen steigen oder sich die Häufigkeit der SERP-Impressionen für verschiedene Keywords erhöht, ist es wahrscheinlich, dass Suchmaschinenanbieter wie Google und Co. die Inhalte der jeweiligen Webseite besser einordnen können und dadurch ihre Sichtbarkeit in den SERPs verbessert wird.

Eher unwahrscheinlich ist in diesem Fall, dass die User von sich aus plötzlich häufiger nach den für die Seite hinterlegten Keywords suchen. Die Erhöhung von Impressionen bei einem Projekt sind meist auf eine Suchmaschinenoptimierung durch einen SEO-Spezialisten, eine neu ausgerichtete SEO-Strategie oder eine neue SEO-Kampagne zurückzuführen.

Sind Impressions ein Gradmesser für Erfolg / eine SEO-KPI?

Über den Erfolg eines Projektes haben Impressionen nicht direkt etwas auszusagen, denn die reine Sichtbarkeit der jeweiligen Webseite in den SERPs verkauft noch nichts oder sorgt nicht unbedingt für mehr Traffic.

Sie können allerdings als Trendindikator herangezogen werden, denn wenn etwas öfter angezeigt wird, steigen normalerweise natürlich auch die Chancen, dass es öfter angeklickt wird. Als Basis für die Evaluation von Kampagnen und Inhalten kann daher nicht die Impression allein herangezogen werden, sondern eine kombinierte Auswertung mit anderen Messgrößen, wie der Click-Through-Rate (CTR) oder der Reichweite. Dies kann jeder mithilfe der von Google kostenlos zur Verfügung gestellten Search Console ermitteln. Zudem lässt sich mit dieser feststellen, wie großflächig ein Werbemittel oder eine Seite gestreut wurde. Der Suchanalyse-Bericht liefert einen sehr interessanten Einblick, wie Webseiten und deren Unterseiten in den Google-Suchergebnissen erscheinen.

Wie ermittelt Google die tatsächliche Anzahl von Impressions?

Je nach Suchergebniselement werden Impressionen auf unterschiedliche Art ermittelt. Für normale Snippets, hervorgehobene Snippets oder App-Installations-Links gilt beispielsweise: eine Anzeige eines Elements im sichtbaren Bereich = eine Impression.

Anders verhält es sich zum Beispiel bei der Anzeige von Bildern in einem Bilderkarussell. Damit hier eine Impression gezählt wird, muss sich das Element im sichtbaren Bereich des Karussells befinden, wenn nötig durch Scrollen.

Besondere Zählarten von Impressionen

Bild Impressionen:

Impressionen werden gezählt, wenn Nutzer entweder die Miniaturansicht oder das maximierte Bild sehen. Impressionen werden nur ein Mal pro Hostseiten-URL gezählt. Wenn ein Nutzer also wegscrollt und dann wieder zu dem Bild zurückkehrt oder wenn er eine Miniaturansicht maximiert, wird trotzdem nur eine einzelne Impression gezählt. Es wird auch nur eine einzelne Impression pro URL erfasst. Wenn bei einer Suchanfrage verschiedene Bilder von derselben Seite erscheinen, wird trotzdem nur eine Impression gezählt.

Listenansicht Impressionen (bei RICH-Daten):

Eine Impression wird gezählt, wenn ein Listenelement in der kurzen Listenansicht sichtbar ist, und auch dann, wenn die Listenansicht maximiert wird, wobei es keine Rolle spielt, ob tatsächlich zu dem Element gescrollt wird. Wenn also ein Element in der kurzen Ansicht sichtbar ist und der Nutzer die Liste durch Klicken maximiert, werden folglich zwei Impressionen gezählt. Wenn das Element in der kurzen Ansicht nicht sichtbar ist und der Nutzer die Liste durch Klicken maximiert, wird nur eine Impression gezählt.

AMP-Seiten Impressionen:

Für eine AMP-Seite wird eine Impression erfasst, wenn sie entweder im Karussell in den Suchergebnissen oder vollständig in der AMP-Ansicht sichtbar ist. Es wird nur einmalig gezählt, egal wie oft der Nutzer die Seite im Karussell oder der AMP-Ansicht sieht. Verweist ein Suchergebnislink als einfacher "blauer Link" und nicht in einem Karussell auf die AMP-Seite, wird dies ebenfalls als Impression gezählt.

Discover-Impressionen:

Eine Impression wird gezählt, wenn eine Discover-Karte sichtbar ist (wenn nötig durch Scrollen), entweder als Standardergebnis oder als eingebettetes Karussell. Die Impressionen werden der URL der Quellseite zugeordnet. Pro Ergebnis und Sitzung wird nur einmal gezählt. Wenn ein Nutzer über eine Karte hinwegscrollt und dann zu ihr zurückscrollt, wird nur eine Impression erfasst.
(Bei Discover handelt es sich um eine scrollbare Liste mit Themen, die Nutzer auf ihren Mobilgeräten durchsuchen können. Discover-Inhalte werden Nutzern auf Grundlage ihrer Interessen angezeigt. Merh dazu unter: https://support.google.com/webmasters/answer/9046777)

Weitere Informationen:

Weitere Infos hierzu unter  https://support.google.com/webmasters/answer/7042828?hl=de


<< Zurück zum SEO Glossar

Bei Fragen zum Thema Impressionen / SERP-Impressionen oder zu anderen Definitionen, Erklärungen, Bedeutungen im SEO Glossar oder anderen Fragen zum Thema SEO stehe ich gerne zur Verfügung.


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Webdesign- & SEO-Spezialist

Sie haben einen Fehler gefunden? Sie vermissen eine Definition? Einfach melden...

Nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie direkt an. 

Ihr Matthias Klenk

Direkt anfragen >

Oder anrufen: 0176 341 341 67